Hundepflege: Besonderheiten des Shih-Tzu

Hat man einen Hund so ist dessen Pflege mindestens genauso wichtig wie die eigene. Daher gibt’s heute einige Tipps zur Hundepflege von Shih-Tzu’s und deren Besonderheiten.

Besonderheit: Shih-Tzu’s haben kein Fell sondern Haare

Ja richtig gelesen: der Shih-Tzu hat Haare. Diese bestehen aus Deckhaar mit etwas Unterwolle. Da es kein Fell gibt, durchlebt der Shih-Tzu keinen Fellwechsel. Das Haar wächst, wie bei uns Menschen, ununterbrochen weiter. Daher muss auch der Shih-Tzu regelmäßig zum Friseur.

Frisur des Shih-Tzu’s

Da der Shih-Tzu ein Langhaarhund ist bevorzugen viel Halter, dass der Hund auch langes Haar hat. ABER: je länger das Haar, desto intensiver die Hundepflege.

Alternativ kannst du deinen Hund regelmäßig zum Friseur bringen und einen Kurz-Haarschnitt aufrecht erhalten.

Luna fühlt sich beispielsweise mit kurzem Haar viel wohler als mit langem. Nimm also auch Rücksicht auf das Verhalten deines Hundes.

Die Hundepflege

Soll dein Shih-Tzu langes Haar haben, musst du ihn regelmäßig waschen und bürsten. Tust du das nicht, verfilzt das Haar. Der Hund leidet, denn:

  • die Haut zieht
  • kann sich entzünden und
  • bietet Platz für Bakterien und Ungeziefer.

Waschen

Lass dich bitte nicht von unwissenden Dritten, sogar aus der Zoo-Handlung, beeinflussen. Viele behaupten nämlich, dass Hunde höchstens zwei mal im Jahr gebadet werden sollten. Während das bei den meisten Hunden zutrifft, da diese Fell haben, hat der Shih-Tzu nun mal Haare. Auch mich wollte das Personal bei Fressnapf „des Besseren belehren“. Lasst euch davon nicht beeindrucken. Fragt euren Tierarzt. Bei uns kam die Ansage, dass der Hund gebadet werden sollte, wenn er dreckig ist.

Gehen wir in den Wald und Luna wälzt sich in Dreck und Schlamm, dann gibts eine Baderunde. Gehen wir wöchentlich in den Wald, wird sie wöchentlich gebadet.

Gehen wir aber eine Zeit lang nicht in den Schlamm, dann wird sie auch nicht gebadet. Punkt.

Shih-Tzu’s brauchen übrigens eine Haarspülung. Diese beugt Filz vor und pflegt das Haar.

Haare Schneiden

Achtet immer auf die Länge des Haars. Insbesondere solltet ihr auf die nachwachsenden Haare um die Augen, Ohren und Pfotenballen achten. Diese sollten regelmäßig gekürzt werden. Dafür könnt ihr eine abgerundete Schere, wie bspw. diese hier, benutzen.

Im Sommer solltest du darauf achten, dass die Frisur nicht zu kurz wird. Ansonsten kann dein Hund Sonnenbrand bekommen. Anders als bei anderen Hunderassen mit Fell, besitzt die Haarstruktur des Shih-Tzu’s keine diversen Schutzschichten die auf eine Temperaturregulierung und den Schutz der Haut auslegt sind.

Kleidung

Um mal an die Schutzschichten des Haars anzuknüpfen: wird es kalt draußen, solltest du deinem Shih-Tzu etwas drüber ziehen. Auch wenn manche Leute das als Quälerei bezeichnen, so schützt du deinen Hund vor einer Erkältung oder gar einer Blasenentzündung. Gewöhne deinen Shih-Tzu früh an Kleidung, dann wird er dir im Winter sehr dankbar sein für den Pulli und sich diesen gerne anziehen lassen. Den ungefragten Rat Dritter kannst du in dieser Hinsicht gekonnt ignorieren. 

Bürsten

Eine wichtige Aufgabe in der Hundepflege des Shih-Tzu’s ist das regelmäßige Bürsten. Das Bürsten ist die beste vorbeugende Maßnahmen gegen Filz. Gewöhn deinen Hund von Anfang an daran. Ich finde das Bürsten mit einer Bürste und danach mit einem sehr feinen Kamm sehr effizient. Ich benutze bspw. diesen Kamm und eine doppelseitige Holzbürste. Bei der Bürste wurde mir mal empfohlen, dass man wohl bei Hunden mit Haaren eine kaufen sollte, wo die Metallborsten unbearbeitet sind. 

Hundebürste die man nicht holen sollte
Hundebürste mit den Borsten die für Hundehaar nicht gut geeignet seien sollen
Hundebürste mit den richtigen Borsten
Hundebürste mit den geeigneten Borsten

Mit dem Kamm könnt ihr sehr gut um die Augen herum bürsten und eventuell vertrocknete Krusten vorsichtig heraus bürsten.

Krallen schneiden ist auch Teil der Hundepflege

Der Shih-Tzu läuft im Gegensatz zu vielen anderen Hunden seine Krallen meistens nicht ab. Zumindest die Krallen der vorderen Pfoten nicht. Das liegt vor allem an seinem Gewicht. Außerdem ist an den vorderen Pfoten die Wolfskralle, die überhaupt nicht an den Boden kommt und daher nicht abgelaufen werden kann.

Wolfskralle beim Hund
Wolfskralle beim Hund

Eine gute Krallenschere und das regelmäßige schneiden sind ein Muss. Für empfindliche Hunde kann ich eine Nagelfeile, wie bspw. diese hier, empfehlen. Bei Luna klappt das super im Kombination mit der Krallenschere PetPäl.

Checkliste: Pflege des Shih-Tzu’s

  • tägliches Bürsten
  • Kontrolle der Gesichtsbehaarung und Entfernung von Verkrustungen um die Augen herum
  • nach Bedarf baden, im Winter nach dem Baden föhnen
  • bei feuchtem oder nassem Fell: vor Durchzug schützen
  • regelmäßig zum Friseur gehen
  • auf die Behaarung um Augen, Ohren und Pfoten achten und ggf. Nachkürzen
  • Krallen schneiden
  • je nach Wetter etwas anziehen

Hast du einen Shih Tzu und möchtest den einen oder anderen Tipp zur Hundepflege teilen? Dann lass doch ein Kommentar da.

Für Anregungen und Beitragswünsche steht euch mein Kontaktformular zur Verfügung.

Ich wünsche euch noch viel Spaß mit eurem Vierbeiner und einen schönen Nachmittag

Alisa

***Alle angegebenen Links sind KEINE Affiliale-Links. Die verlinkten Artikel habe ich selbst verglichen, ausgesucht und mit eigenem Geld gekauft.***

Du magst vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.