Da bin ich wieder! Wo war ich?

Hey ihr Lieben,

da bin ich wieder. Über einen Monat war ich nicht da, keine Tipps, keine Ratschläge und vor allem konnte ich den Wahnsinn nicht mit euch teilen. Heute erzähle ich mal was ich in der letzten Zeit gemacht habe bzw. gibts auch ein kleines Update zu Elizabeth.

Umzug

Kann mich mal jemand dafür Ohrfeigen bitte? – Danke. Umzug mit Baby. Mit anhänglichem Baby. Ein Baby das die Flasche verweigert und tagsüber nicht schläft. Ich glaube den Rest kann man sich denken. Auch wenn ich vieles an meinen Mann angegeben habe, alles kann auch er nicht machen. So sind wir spontan innerhalb von weniger als einer Woche umgezogen. Ohne die Hilfe von Familie und Freunden wäre das nicht passiert. Ahja und ein Umzugsunternehmen.

Neue Wohnung

Tja und nach dem Umzug hat Vodafone es einfach nicht auf die Reihe bekommen und Kabelinternet zur Verfügung zu stellen. Es ist ja auch total unverständlich, dass man eine kostenpflichtige FritzBox bestellt und einen kostenlose VodafoneBox (die nichts taugt) bekommt. Nach fünf Telefonaten und einem Monat  haben wir übrigens Internet. #schlechtesterKundenservice

Und wenn ich ganz, ganz ehrlich bin hatte ich keine Lust zu schreiben. Mich überkam mal wieder so ein Gefühlschaos. Ja auch nach dem Wochenbett. Die Hormone spielen weiter verrückt.

Elizabeth

Es ist aber nicht alles stressig und blöd gewesen. In diesem ganzen Tumult gibts ja noch den kleinen Engel! Die Kleine hat genau zum fünft monatigen den ersten Gemüsebrei bekommen. Den fand sie nur in den ersten drei Tagen gut. Danach hat sie ihn mir nur ins Gesicht gespuckt. Das lustige daran? Sie liebt gekauften Brei. Da macht man sich die Mühe, stellt sich täglich hin und kocht alles frisch und nu? Jetzt bin ich „die faule Mami“, die nicht mal eben so einen sche** Brei ordentlich zubereiten kann •Sarkasmus Ende•. Nein jetzt ehrlich, ich war ein Stück echt beleidigt. Auf der anderen Seite aber stolz wie viel und wie gut sie den Brei plötzlich gegessen hat. Tja das Mamaleben hat nun mal Höhen und Tiefen und man lernt ganz viel dazu.

Half-Birthday

Wer mir auf Instagram folgt weiß auch, dass der Knirps schon sechs Monate alt ist. Kann mich mal eine kneifen?! Wo ist die Zeit bloß hin.

Entwicklung

Sitzen kann Elli mit Hilfe, aber nicht zu lang. Wir sind dennoch auf den Sportsitz umgestiegen, jedoch weitestgehend in Liegeposition. Die Babywanne ist zu unsicher gewesen, denn….. sie krabbelt schon fast 🙈 Sie stellt sich auf alle viere und wippt und wippt. Macht einen kleinen Popo-Tanz und schwups ist sie ein paar Stücken weiter. Stütz sich auf die Füßchen ab und streckt den Tuches (Popo) in die Höhe. Robbt und dreht sich um die eigene Achse. Kleines Äffchen wird schon groß.

Noch ein Meilenstein: es haben sich gleich zwei Zähnchen auf den Weg gemacht und sind durchgebrochen. Die Wochen waren jedoch sehr anstrengend, weinerlich und untröstlich. Jetzt geht es besser.

Toll, sollte eigentlich ein kurzes Update sein und ist zum Roman geworden. Sorry. Aber danke, wenn du bis hierhin gekommen bist. Ich bin wieder da. Regelmäßig mit Meldung und Tipps aus dem Alltag und, wie immer, offen für Anregungen und Wünsche. Lass doch einen Kommi (wie mein 13 Jahre altes ich sagen würde) da oder schreib mir über das Kontaktformular (Kontakti? Kontaktformi? Ich hör ja schon auf).

Bis bald

Alisa

Du magst vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.