Willkommen

Willkommen - Mein erster Beitrag

*** For English version please click here or see below. ***

Einen Blog zu schreiben stand schon immer auf meiner Bucket List. Im vierten Schwangerschaftsmonat habe ich beschlossen, dass ich nun endlich damit starte. In diesem Sinne heiße ich euch herzlich Willkommen zu meinem persönlichen Blog.


Als Erstes möchte ich mich zunächst einmal vorstellen.

Ich heiße Alisa und bin 22 Jahre alt. Gebürtig komme ich aus der Ukraine und lebe bereits seit circa 15 Jahren in Deutschland. Derzeit studiere ich Jura im 6. Fachsemester und arbeite nebenbei bei einem großen Online-Möbelhandel namens home24. Zu meinem Leben zählt auch mein Mann, sowie meine kleine Shi-Tzu-Mix-Hündin Luna (4). Und nun ist ein kleines Wunder auf dem Weg, um in unsere schöne Zwei-Zimmer-Wohnung im grünen Berlin-Wannsee zu ziehen.


So viel zu mir, doch worüber möchte ich eigentlich schreiben?

Natürlich möchte ich über meine Schwangerschaft berichten. Diese läuft nämlich nicht ganz so rund, wie vielleicht bei manch anderem. Auch nach der Schwangerschaft soll es mit Berichten über das Neu-Mama-Dasein aus meiner Perspektive weitergehen.

Direkt an die Schwangerschaft anknüpfend möchte ich über meinen Job schreiben. Knackpunkt ist, dass ich ein befristetes Arbeitsverhältnis habe, welches am 31.10.2019 ausläuft. Aus diesem Grund steht meine berufliche Laufbahn gerade in den Sternen.

Unabhängig davon, ob mein Arbeitsverhältnis verlängert wird, möchte ich zumindest bis zum Auslauf des Vertrages von meinem Alltag als berufstätige, schwangere Studentin berichten. Der Job macht mir nämlich sehr viel Spaß, doch dazu gerne in einem nächsten Beitrag.

Und zu guter Letzt, möchte ich vom Studium berichten. Wie ich es schaffe alles zu koordinieren, welche Prüfungen ich für wann geplant habe – ja ich weiß es kommt nicht alles so, wie man es plant. Aber dennoch finde ich, dass es viele junge Frauen gibt, die ihren Kinderwunsch bis nach dem Studium verschieben, da es in unserer Gesellschaft „unüblich“ ist, während des Studiums eine Familie samt Kind zu gründen. Diesen jungen Frauen möchte ich als manchmal chaotisches Beispiel zeigen, dass man alles schaffen kann, wenn man es nur will.


In diesem Sinne freue ich mich über so viele Leser und Leserinnen wie möglich.

Ich hoffe euch nützliche Tipps und Tricks, auch in finanzieller Hinsicht, geben zu können und euch mit gelegentlichen Gastbeiträgen eine nette Abwechslung zu bieten.

Bis dahin hoffe ich, dass ihr das schöne, sommerliche Wetter genießen könnt und freue mich euch bald bei meinem nächsten Beitrag begrüßen zu dürfen.

Alisa

Welcome

Introductory remarks:

I did initially start this blog only in German. After debating on whether I should do multi-languages I decided what I want to write about would only attract the attention of Germans. 

However, after a special request and thinking more about it, I decided that for some people it might be interesting to read about the life in Germany. Whether it is because those people know me in person, just moved to Germany and don’t speak that good German yet or are just curious on finding differences to their home country. 

I’m happy to announce that we’re currently working on building in a multi-language plug-in to make reading more comfortable. Until then, you’ll be able to find the English version of each post under the German text. 

Writing a blog has always been on my bucket list. In the fourth month of pregnancy I decided to finally do so. With this in mind I’d like to welcome you to my personal blog.

First of all I would like to introduce myself.

My name is Alisa and I am 22 years old. I was born in the Ukraine and have been living in Germany for about 15 years. Currently I’m studying law in my 7th semester and work at a large online furniture store called home24. My life also includes my husband, as well as my little Shi-Tzu-Mix dog Luna (4). By now we’re expecting our little miracle to move into our two-bedroom apartment in Berlin-Wannsee. Wannsee is a suburban district of Berlin.

What do I want to write about?

Of course I’d like to report about my pregnancy. It doesn’t run quite as smoothly as it could be. After the pregnancy I want to continue sharing my journey as a new mom.

Also I want to report about my job. The crux of the matter is that I have a fixed-term employment contract which expires on October 31st, 2019. For this reason, my professional career is currently unstable. 

Regardless of whether my employment is extended or not, I want to report on my everyday life as a working, pregnant student at least until the end of my contract. The job is thrillingly exhausting. But more about my job in a future post.

And last but not least, I want to write about my studies. How I manage to coordinate everything, which exams I’ve planned for what semester or date – and yes I know it doesn’t all come out the way you plan it but having a schedule as guidance can be soothing at times. But nevertheless I find that there are many young women who postpone their desire to have children until after their studies, because it is „unusual“ in our society to start a family including children during their studies. I want to show these young women, as a sometimes chaotic example, that you can do and achieve anything if you really want it.

With this in mind, I’m delighted to have as many readers as possible.

I hope to be able to give you useful tips and tricks, also in financial regard, and to offer you a nice change with occasional guest contributions.

Until then I hope that you can enjoy the beautiful, summery weather and I’m looking forward to welcoming you soon to my next post.

Yours sincerely,

Alisa

Du magst vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.